HG kassiert am Bodensee beide Zähler ein

In der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) kämpfte sich die HG Oftersheim/Schwetzingen nach klarem Fehlstart wieder beeindruckend zurück und entführte mit einem 28:22 (11:12)-Sieg beide Punkte von der HSG Konstanz.

0:4, 5:11 (20.) waren aus Kurpfälzer Sicht eine zunächst ernüchternde Bilanz. Auch ein erstes Timeout nach dem 8:4 (16.) brachte nicht sofort die Umkehr. Aber dann legten die Gäste bis zur Pause einen Zwischenspurt hin, der sie mit ausreichend Selbstvertrauen für den Restart im zweiten Durchgang in die Kabinen gehen ließ. Kurz behielt Konstanz noch das Heft des Handelnss in der Hand, dann legte die HG mittels Konterwelle ordentlich vor (15:18/41) und ließ sich diesen Vorsprung auch nicht mehr nehmen. Eine letzte Annäherung der HSG (19:21) wurde klar abgewiesen und am Ende startete Oftersheim/Schwetzingen noch einmal volldurch.

HG: Steinbach; S. Beck (7/3), Zacharias (4), Schleidweiler, Seidenfuß (1), Kruse (1), Kern (4), Clarius (2), Haase (2), Nasgowitz (2), Polifka (5), Aslan.   mj