Julian Zipf übernimmt erst ab Sommer bei der HG Oftersheim/Schwetzingen II

Nachdem am vergangenen Samstag bekannt wurde, dass Julian Zipf nach seiner aktiven Laufbahn als Handballer des Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen das Traineramt der zweiten Mannschaft übernehmen wird, kamen Gerüchte auf, dass er dort sofort einsteigen würde. Allerdings ist es so, dass Frederik Fehrenbach, der aktuelle Coach der Reserve, die Badenliga-Runde noch gemeinsam mit seiner Mannschaft beenden wird. Erst zur neuen Saison wird Zipf dann das Zepter übernehmen.

Fehrenbach erklärte: „Ich habe mir lange überlegt, ob ich aufhöre. Das hat nichts mit der aktuellen Tabellensituation zu tun, aber aufgrund meiner beruflichen Veränderung und damit verbundenen Reisen, ist es sehr schwer machbar, drei Mal wöchentlich das Training zu leiten.“ Seit über 30 Jahren ist Fehrenbach in den Hallen der Region unterwegs, doch jetzt sei der Zeitpunkt gekommen, das Kapitel als Übungsleiter zu beenden. Nach dem Ende seines Kontrakts wolle der 37-Jährige mehr Zeit mit seiner Frau und seiner Tochter verbringen.

Mit Julian Zipf haben die HG-Verantwortlichen einen ambitionierten Nachwuchstrainer aus den eigenen Reihen als Nachfolger präsentieren können. mjw