„Schlecht! Einfach nur schlecht.“ Mehr wollte der spielende Co-Trainer Christoph Lahme zur verlorenen Handball-Partie bei TV Friedrichsfeld nicht sagen.

Und auch der Rest vom Team des Badenligisten HG Oftersheim/Schwetzingen II wollte sich zu der 18:24 (9:14)-Niederlage nicht weiter äußern.
Der Gast geriet von Beginn an ins Hintertreffen (5:2), hielt zwar zeitweilig in etwa diese Differenz, war aber nach der Pause praktisch schon geschlagen. 18:9 (37.) führte der Hausherr, der sich damit fast aller Abstiegssorgen entledigte. Drei abschließende HG-Tore in Folge nach dem 24:15 waren nichts weiter als die oft bemühte Ergebniskosmetik.
HG: Herb, Gärtner; Hirsch (2), Demel (8/1), Siegel, Lux (3), Lücke, Gartner (1), Kalabic, Hakic, Wiegand (3/1), Lahme, Hahne (1).   mj