In der Badenliga hat der Eppelheimer Spielleiter Harry Sauer, Vizepräsident Spieltechnik im Badischen Handball-Verband, einen Bescheid veröffentlich, der das ursprüngliche Unentschieden zum Saisonauftakt zwischen der HSG St. Leon/Reilingen und der HG Oftersheim/Schwetzingen II umwertet. „Das Spiel ist ….  mit 2:0 Punkten und 0:0 Toren für die HG Oftersheim/Schwetzingen als gewonnen und für die HSG St. Leon/Reilingen als verloren zu werten.“

Grund war der nicht  berechtigte Einsatz des US-amerikanischen Nationalspielers Ty Reed. Die Neuausstellung eines Passes statt des internationalen Wechsels war wohl nicht in Ordnung. Sauer begründet: „Nach § 16 ist eine Spielberechtigung, die zu Unrecht erteilt worden ist, unwirksam. Der Verein hat folglich einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt.“ Dieser Bescheid ist bereits in die aktuelle Tabelle eingeflossen.   mj