Bild: Schwetzinger Zeitung

24. Februar 2019

3. Liga Herren

Totenstimmung herrschte in der nur spärlich besetzten Baunataler Rundsporthalle in der ersten Halbzeit bei der Drittliga-Begegnung mit der HG Oftersheim/Schwetzingen. Das war auch mit dem starken Auftritt der Gäste bis zum Pausenpfiff geschuldet, die zu diesem Zeitpunkt mit 13:10 führten. Doch nach dem Seitenwechsel kam mehr Atmosphäre in die Bude, als die A-Jugend der HG vom benachbarten Melsungen mit ihrem Tross einrückte, und dem glanzvollen Auftritt der Kurpfälzer bis hin zu ihrem 33:25-Erfolg einen würdigen Rahmen verlieh.

Bild: Schwetzinger Zeitung

22. Februar 2019

3. Liga Herren

„Wir fahren mit wenig Druck nach Baunatal, aber wir werden alles versuchen, unsere Leistung, die wir gegen Rodgau/Nieder-Roden an den Tag gelegt haben, zu bestätigen“, bleib Handball-Trainer Holger Löhr vor dem Drittliga-Auftritt seiner Jungs in Nordhessen gelassen.  „Wir haben das Positive aus dieser letzten Partie aufgearbeitet und sind dabei, die Fehler zu minimieren.“ Etwas mehr Druck dürfte der Gastgeber verspüren, der 2019 noch keinen Sieg verbucht hat, aber noch auf Rang 3 der Oststaffel-Tabelle verharrt. Denn jetzt bräuchte es allmählich einen Sieg für das wohl angeknackste Selbstvertrauen der GSV Eintracht, wird in der lokalen Presse gemutmaßt.

20. Februar 2019

3. Liga Herren

Derbys als Salz in der Suppe 

Eisenach thront unangefochten an der Spitze der Oststaffel der 3. Liga. Schon vor Saisonstart wurde von ThSV-Seite darauf hingewiesen, dass die Spiele gegen den Ex-Bundesligisten für „normale“ Drittliga-Teams als Gastgeber, „das Spiel oder Highlight des Jahres“ sein würden. „Alle Teams der ausgeglichenen Liga sind gegen uns besonders heiß“, meinte Trainer Sead Hasanefendic zuletzt im Vorfeld des 20. Spieltages, um teilweise zu begründen, warum es spielerisch nicht immer so läuft, wie es sich viele bei den Thüringern vorstellen.

Bild: Andreas Moosbrugger

17. Februar 2019

3. Liga Herren

3. Liga: HG siegt gegen Viertplatzierte HSG Rodgau/Nieder-Roden

Die Durststrecke ist beendet, die „überlebenswichtigen Punkte“ (stellvertretender HG-Vorsitzender Michael Zipf) mit einem 26:23 (10:13)-Erfolg sind da. Doch möglicherweise wurden sie vom Handball-Drittligisten Oftersheim/Schwetzingen teuer bezahlt. 57 Minuten waren gerade gegen den Viertplatzierten HSG Rodgau/Nieder-Roden der Oststaffel absolviert, als Jerrit Jungmann einen Ball davor rettete über die Seitenauslinie zu fliegen. In seiner unnachahmlichen Art tankte der Spielmacher sich über die Rückraummitte durch und traf zum 25:21 – jeder glaubte nun, dass der Sieg der HG endlich in trockenen Tüchern ist.

16. Februar 2019

3. Liga Herren

Lukas Sauer blickt nur ungerne auf Verletzungspause zurück

Ähnlich wie Niklas Krämer musste Lukas Sauer mehr als die Hälfte der laufenden Handball-Saison bei den Drittliga-Spielen der HG Oftersheim/Schwetzingen auf der Tribüne schmoren. Selbst bei Auswärtsspielen, während sich die Kollegen warmmachten, arbeitete er mit Physiotherapeutin Sandra Daub intensiv an seiner Rückkehr in die Mannschaft.

Bild: Andreas Moosbrugger

13. Februar 2019

3. Liga Herren

Seit vier Spielen wartet Handball-Drittligist auf einen zählbaren Erfolg. Davor hatte es drei Siege in Serie gegeben, der Abstand zu den vier Kellerkindern hatte mindestens sieben Zähler betragen. Dieser Vorsprung ist mittlerweile auf vier geschrumpft, nicht unbedingt die komfortabelste Situation. Mit der Viertplatzierten HSG Rodgau/Nieder-Roden kommt nun nicht gerade eine Mannschaft der Marke Aufbaugegner in die kurfürstliche Residenzstadt. Zumal Erinnerungen an das Hinspiel die Gedanken auch eher eintrüben (18:29-Niederlage).