Bild: Andreas Moosbrugger

09. März 2019

3. Liga Herren

Einer der Handball-Spieler, auf dem im Zuge der vielen Ausfälle bei Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen, mehr Verantwortung lastet als für gewöhnlich, ist Daniel Hideg. Dabei ist der 22-jährige Rückraum-Akteur ohnehin mehrfach in Anspruch genommen, da er auch für den Bundesligisten TSG Friesenheim, die abstiegsbedrohten Ludwigshafener Eulen, aktiv ist, was per Zweitspielrecht möglich ist. In der Drittliga-Partie heute Abend gegen den TV Gelnhausen steht er aber wieder in der Nordstadthalle für die HG auf der Platte und plauderte im Vorfeld ein wenig aus dem Nähkästchen.

Bild: Andreas Moosbrugger

07. März 2019

3. Liga Herren

In Baunatal vor knapp zwei Wochen hatte Trainer Holger Löhr vom  Handball-Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen „mangelnde Konstanz“, die seinen Jungs manchmal an den Tag gelegt hätten, erneut zur Sprache gebracht. Dort war sie aber praktisch nicht zu entdecken, waren aber die „guten Lösungen im Angriff“ gefunden worden. Das Fehlen selbiger hatte der Mannschaft ja schon das eine oder andere Mal ein paar Zähler gekostet. „Und wir haben es da geschafft, das Tempo über 60 Minuten hochzuhalten. Dies wünscht sich der Coach nun auch für den Heimauftritt gegen den TV Gelnhausen. Und damit dies auch funktioniere, waren die Faschingstage keine Gelegenheit zur geruhsamen Pause, sondern die Zeit wurde intensiv nicht nur zur Vorbereitung auf diese Partie genutzt. Auch an den Grundlagen wurde gearbeitet.

04. März 2019

3. Liga Herren

Trotz spielfreien Wochenendes wurden in der Oststaffel der 3. Liga drei vorverlegte Partien des 25. Spieltages ausgetragen. Sie brachten aber keine gravierenden Änderungen auf die Tabellensituation.

27. Februar 2019

3. Liga Herren

Vorentscheidung für Eisenach gefallen

Die letzte Hürde in Richtung Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga dürfte mit dem klaren Erfolg in Nußloch für Eisenach überwunden sein, auch wenn noch acht Saisonpartien zu absolvieren sind. Spannender ist da der Blick auf den Mittelfeldblock – sieben Teams haben 24 bis 26 Zähler – und der Abstiegskampf der letzten Vier, von denen sich Leipzig – zumindest vorübergehend – ein wenig Luft verschafft hat.

Bild: Schwetzinger Zeitung

24. Februar 2019

3. Liga Herren

Totenstimmung herrschte in der nur spärlich besetzten Baunataler Rundsporthalle in der ersten Halbzeit bei der Drittliga-Begegnung mit der HG Oftersheim/Schwetzingen. Das war auch mit dem starken Auftritt der Gäste bis zum Pausenpfiff geschuldet, die zu diesem Zeitpunkt mit 13:10 führten. Doch nach dem Seitenwechsel kam mehr Atmosphäre in die Bude, als die A-Jugend der HG vom benachbarten Melsungen mit ihrem Tross einrückte, und dem glanzvollen Auftritt der Kurpfälzer bis hin zu ihrem 33:25-Erfolg einen würdigen Rahmen verlieh.

Bild: Schwetzinger Zeitung

22. Februar 2019

3. Liga Herren

„Wir fahren mit wenig Druck nach Baunatal, aber wir werden alles versuchen, unsere Leistung, die wir gegen Rodgau/Nieder-Roden an den Tag gelegt haben, zu bestätigen“, bleib Handball-Trainer Holger Löhr vor dem Drittliga-Auftritt seiner Jungs in Nordhessen gelassen.  „Wir haben das Positive aus dieser letzten Partie aufgearbeitet und sind dabei, die Fehler zu minimieren.“ Etwas mehr Druck dürfte der Gastgeber verspüren, der 2019 noch keinen Sieg verbucht hat, aber noch auf Rang 3 der Oststaffel-Tabelle verharrt. Denn jetzt bräuchte es allmählich einen Sieg für das wohl angeknackste Selbstvertrauen der GSV Eintracht, wird in der lokalen Presse gemutmaßt.