Hochbesetztes Drei-Königs-Turnier in Birkenau

Zu einem hochrangigen Turnier wurde die HG Oftersheim/Schwetzingen geladen: Am 6. Januar steht in Birkenau erneut ein wahres Handball-Fest auf dem Programm, wie es die Region schon lange nicht mehr (wenn überhaupt) in dieser Form gesehen und erlebt hat.

Die Falken laden nämlich zum Drei-Königs-Turnier nach Birkenau ein. Dem Ruf gefolgt sind bei der ersten Auflage des Turniers bereits zahlreiche Top-Teams aus der Region – ein buntes Programm mit vielen spannenden Spielen, echten Derbys und erstklassigem Handball ist also garantiert. „Die Planung hat als kleines Vorbereitungsturnier gestartet“, erklärte Organisator Andreas Fischer: „jetzt machen wir aber noch ein bisschen mehr daraus. Es ist vermutlich das bestbesetzte Turnier der Winterpause im Umkreis.“ Unter anderem werden die beiden Hirschberger Ortsrivalen SG Leutershausen und TVG Großsachsen am Start sein – dazu der mehrfache deutsche Meister TV Großwallstadt (alle 3. Liga Oststaffel). Aus der Südgruppe stoßen der amtierende Staffelsieger SG Nußloch, eben die HG Oftersheim/Schwetzingen – in der Ankündigung als „Überraschungsteam“ bezeichnet – und der letztjährige Zweite TSB Horkheim. Ausrichter TSV Birkenau (Badenliga) und der badische Meister und Oberliga-Aufsteiger TSV Amicitia  Viernheim komplettieren das Teilnehmerfeld.

Diese brisante Zusammenstellung verspricht, dass es mehr als ein Vorbereitungsturnier für die Rückrunde werden könnte. Gespielt wird ab 10 Uhr in zwei Gruppen – in der Langenberghalle und in der Herrmann-Sattler-Halle. Die Finalspiele finden ab 18 Uhr statt.   mj