Aufstieg hoch 4 = Badenliga

Er war nicht eingeplant, aber am Ende hochverdient: Souverän sicherten sich die HG-Damen den Titel in der Verbandsliga und schafften so zum 4. Mal in Folge den Sprung in die höhere Klasse. Zum ersten Mal nimmt ein HG-Damenteam damit die Herausforderung Badenliga an. Ein großartiger Erfolg für die gesamte Damen-Abteilung und das Team um Claudia Hettenbach.

In der höchsten Spielklasse des Badischen Handball-Verbandes dürfte nun aber ein anderer Wind wehen. Deshalb haben die Mädels mit ihrem Trainer Klaus Braun, der weiter von Manuel Lochert unterstützt wird, über Sommer hart an ihrer Physis gearbeitet, bei Kraft- und Athletik-Einheiten floss der  Schweiß in Strömen.

Handballerisch galt es, das Defensivverhalten weiter zu verbessern, um die Grundlage für möglichst viele Erfolge zu legen. Im Angriff wollen sich die Damen in Zukunft mit schnellem Spiel klare Torchancen erarbeiten, die es dann konzentriert zu nutzen gilt.

Braun und Lochert haben sich zudem vorgenommen, die jungen Spielerinnen individuell weiterzuentwickeln. Großen Potenzial steckt in den Spielerinnen der  A-Jugend. Diese sollen behutsam an die Damen herangeführt werden.

Die Mannschaft muss den Weggang von Sophie Laser zur TSG Wiesloch verkraften, der die HG alles Gute wünscht. Verstärkt durch Saskia Zachert, die zur HG zurückkehrt, geht das Team hochmotiviert in die neue Runde.