Männliche A-Jugend

Es ist nicht gerade als Katastrophe zu bezeichnen, aber eine große Enttäuschung, ein gewisser Rückschlag war es schon: In drei Anläufen scheiterte die HG-A-Jugend jeweils nur hauchdünn an der erneuten Qualifikation zur Jugend-Bundesliga Handball (JBLH), präsentierte sich in insgesamt vier Turnieren aber durchaus ansprechend, scheiterte letztlich nur an Nuancen. Doch die Verantwortlichen waren nicht geschockt, hatten den Alternativplan schon in der Schublade parat.

Die Jungs, die fast geschlossen an Bord blieben, wurden in den Vorbereitungsbetrieb der beiden oberen aktiven Mannschaften eingegliedert. Dort soll ihre individuelle Ausbildung weiter vorangetrieben werden. Für den A-Jugendbereich übernimmt nun Nachwuchsleistungskoordinator Holger Löhr auch als Trainer die Verantwortung. Er wird in einer Art „Zwischensaison“, so der zuständige stellvertretende Jugendleiter Markus Barthelmeß, den Aufbau eines schlagkräftigen Teams für die kommende Qualifikationsphase zur JBLH angehen. Daneben ist aber auch fest ins Auge gefasst, einen der vorderen Plätze in der Badenliga zu belegen – wie es auch für die B-Jugend eingeplant ist. Denn nur dann ist überhaupt eine Teilnahme an der erneuten Ausscheidung zur höchsten Spielklasse Deutschlands gewährleistet. Löhr ist sich sicher, den Spagat zwischen individueller Spielerförderung und ergebnisorientiertem Handball im Rundenbetrieb zu schaffen.

Männliche A2-Jugend

Komfortabler Kader

In diesem Jahr wird die zweite männliche A-Jugend erneut in der Landesliga Nord antreten. Im Unterschied zur Vorsaison steht aber 2016/2017 ein komfortabler Kader zur Verfügung, da einige Spieler aus der Nachbarschaft den Weg zur HG gefunden haben, um sich hier weiterzuentwickeln. Mit dem Trainerteam Gerischer/Schatek, beide ehemalige Spieler und keine Unbekannten bei der HG, sollte dies gelingen.

Bereits in den Qualifikationsspielen konnte man das Potenzial des Teams erahnen und darf gespannt auf den Verlauf der Spielrunde sein.

Aktuelles: männliche A-Jugend

Bild: Schwetzinger Zeitung

29. Mai 2017

Männliche A-Jugend

Keine JBLH 2017/18 für Oftersheim/Schwetzingen

 In der zweiten Hauptrunde der Qualifikation zur neuen Saison der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) ist die HG Oftersheim/Schwetzingen ausgeschieden. Die Mannschaft wird unter den Trainern Mischa Gerischer und Julian Zipf 2017/18 in der Badenliga antreten.

22. Mai 2017

Männliche A-Jugend

Es war wieder die Geschichte um ein fehlendes Tor zuviel oder zuwenig. Der Traum vom Einzug in die Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) lebt bei der HG Oftersheim/Schwetzingen weiter. Aber sie muss in die Verlängerung gehen. Mit einem Treffer in fast letzter Sekunde gegen die HG sicherte sich der TSV Wolfschlugen das begehrte Ticket für die höchste deutsche Nachwuchs-Spielklasse.

19. Mai 2017

Männliche A-Jugend

Einmal mehr darf die HG Oftersheim/Schwetzingen ein Turnier der ersten Hauptrunde zur Qualifikation für die Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) ausrichten. Samstag und Sonntag werdensich insgesamt fünf Teams in der Oftersheimer Karl-Frei-Halle um den Gesamtsieg bemühen, denn nur der Erstplatzierte zieht direkt in Deutschlands höchste Spielklasse ein. Um überhaupt vor heimischer Kulisse spielen zu dürfen, musste die HG erst die badische Konkurrenz aus dem Weg räumen, was ihr in Heddesheim eindrucksvoll gelungen ist (wir berichteten).

Männliche A1-Jugend Badenliga

Zur Tabelle

Lade Daten...

Männliche A2-Jugend Landesliga

Zur Tabelle

Lade Daten...