Stadtwerke, Feuerwehr, Polizei, Bauhof und Stadtgärtner präsentierten sich am vergangenen Sonntag der Schwetzinger Bevölkerung. Und die HG-Handballer nutzten die Gelegenheit, den zahlreichen Besuchern und Sportfans drei ihrer mehr als 20 Teams vorzustellen. So sprachen das Drittliga-Herrenteam, die Badenliga-Damen und die männliche A-Jugend, die sich für die Bundesliga qualifiziert hat, auf der kleinen Bühne auf dem Gelände der Stadtwerke in der Scheffelstraße über Vorbereitung und Ziele.

Der sportliche Leiter Martin Schmitt stellte die allesamt jungen Neuzugänge des Drittliga-Teams vor: Kreisläufer Alexander Kubitschek, der von der SG Leutershausen zurückkehrt, Torwart Lucas Bauer von der SG Kronau/Östringen, Jerrit Jungmann von GWD Minden, Jonas Krepper von der HSG St. Leon/Reilingen sowie Valentin Demel und Hamza Hakic, die beide aus der 1b-Mannschaft nach oben stoßen. Die Stimmung sei hervorragend, er fühle sich sehr gut aufgenommen, sagte Lucas Bauer, der in den bisherigen Vorbereitungsspielen schon beste Noten des Trainerteams einsammelte. Alle freuen sich auf die Derbys gegen Leutershausen, Großsachsen und Nußloch und auf attraktive neue Gegner in der Ost-Staffel.

Der neue Trainer der Damen Jürgen Al-Shawani berichtete, mit welcher Handballphilosophie er in der neuen Saison erfolgreich sein will, nämlich mit schnellem Umschaltspiel aus einer stabilen Deckung. Nach dem 4. Platz in der ersten Badenliga-Saison haben sich die Mädels für das bekanntermaßen meist schwierigere zweite Jahr viel vorgenommen. Und die drei A-Jugendtrainer Daniel Müller, Thomas Herr und Julian Zipf berichteten, wie sie sich in der Staffel Mitte behaupten wollen. Nach der gelungenen Qualifikation für die Bundesliga ließen es die Jungs erstmal ordentlich krachen, aber schon längst gilt alle Konzentration der Vorbereitung auf die Saison gegen neue Gegner aus der Mitte Deutschlands.

Währenddessen kümmerten sich an die 200 HGler um das leibliche Wohl der Besucher: Ob Pulled-Pork-Burger, Wurstsalat, Steaks oder Würstchen, das kulinarische Angebot war reichhaltig. Was auch für die Getränke galt. Nur schade, dass gegen 16 Uhr ein etwa einstündiges Gewitter dem bunten Treiben auf dem Gelände der Stadtwerke ein nasses Ende machte. Die von Vorstand Jochen Kühnle und Chef-Eventmanager Mike Seidling angeführte HG-Truppe mit vielen Eltern, Betreuern und Jugendlichen bewies aber einmal mehr, dass auf sie jederzeit Verlass ist.

Gut kamen auch die Trainingseinheiten der HG-Jugend auf einem Minispielfeld an und so mancher „Neuzugang“ wird nach den Sommerferien einmal testen, wie viel Spaß Handballspielen macht.

Nicht zuletzt verlosten die HGler Trikots bekannter Sportteams sowie Dauerkarten für die drei präsentierten Teams. Der Erlös dieser besonderen Tombola wird der Lebenshilfe Schwetzingen-Hockenheim zugute kommen. Wer bei der Verlosung nicht mehr anwesend sein konnte, kann unter www.hghandball.de nachschauen, ob sein oder ihr Los gewonnen hat.

Die HG bedankt sich bei ihrem Partner Stadtwerke Schwetzingen für das Vertrauen und bei allen Helfern für den großartigen Einsatz!