Traditionell lud die Jugendleitung der HG Oftersheim/Schwetzingen mit Achim Grögeder und Markus Barthelmeß an der Spitze alle Jugendspielerinnen und Jugendspieler zur Saisonabschlussfeier in den Rosesaal in Oftersheim ein. Wieder einmal gab es eine erfolgreiche Spielrunde gebührend zu würdigen. Während die männliche A-Jugend ihren badischen Meistertitel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte, steuerten zwei weitere Mannschaften einen Staffelsieg zur langen Liste der HG-Meisterschaften bei – die männliche C2-sowie die männliche D1-Jugend, die sogar ohne Niederlage die Runde beenden konnte.

Im Laufe des kurzweiligen Abends umriss Achim Grögeder anhand verschiedener Statistiken die Saison 2017/2018 nochmals. Die HG-Jugend konnte in der abgelaufenen Runde in insgesamt 212 Jugendspielen 105 Siege einfahren, denen 90 Niederlagen und 17 Unentschieden gegenüberstanden. Die Trefferquote lag bei 4.707 geworfenen Toren, die Torhüter der HG mussten dabei 4.553 mal hinter sich den Ball aus dem Netz holen.

Für eine besonders engagierte Jugendarbeit konnten stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Helfer in diesem Jahr Klaus Berghoffer, der das mittlerweile deutschlandweit beachtete Torwartcamp der HG organisierte, sowie Thorsten Wendtland, der für die reibungslose Koordination der drei männlichen C-Jugenden sorgte, ausgezeichnet werden.

Immer wieder hatten aber die Jugendspielerinnen und Jugendspieler das Wort. So erklärte Lena Förste von der weiblichen A-Jugend, worauf es beim erfolgreichen Strafwurf ankommt, während Johannes Beck aus dem Alltag eines Auswechselspielers plauderte („hatten immer viel Spaß auf der Bank“). Stellvertretend für die Spielerinnen und Spieler, die nach dieser Runde aus der Jugend in den Aktiven-Bereich wechseln, freute sich Mia Barthelmeß, dass die letzte Jugend-Saison nochmal unheimlich viel Spaß gemacht hat. Der frisch gebackene badische Meister Marvin Berlinghof stellte fest, dass der Erfolg eines Einzelnen nur aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung möglich ist.

Zum Abschluss der Veranstaltung wünschte die Jugendleitung allen Spielerinnen und Spielern viel Erfolg für die bereits wieder anstehenden Qualifikationsrunden.

 

Die Geehrten im Überblick:

Teamplayer des Jahres (meiste Spiele in mind. 3 verschiedenen Mannschaften)

1. Lea Lamm: 37 Einsätze

2. Johannes Beck: 28 Einsätze

3. Chang Stricker: 25 Einsätze

 

Sieggarant des Jahres (nur TW)

1. Tim Rabe (mD): 88% gewonnene Spiele

2. Frederick Fauerbach (mA): 75%

3. Marvin Berlinghof (mA): 71%

 

Torgarant des Jahres

1. Matthias Weinmann (mC): 8,25 Tore pro Spiel

2. Nils Baumann (mB): 7,93

3. Lena Förste (wA): 6,77