TSV Handschuhsheim – HG Oftersheim/Schwetzingen 14:26 (9:13)

 

 Dass der kleine Kader der weiblichen C-Jugend von der HG Oftersheim/Schwetzingen irgendwann zum Problem werden könnte, war bereits vor der Saison klar. Nun hatte das Team dann auch prompt einen weiteren Ausfall zu beklagen: Torfrau Kalliopi Myrianidou musste krankheitsbedingt absagen. Doch den Siegeszug ihres Teams beeinflusste das (noch) nicht. Denn Feldspielerin Michelle Mayer vertrat sie mehr als würdig zwischen den Pfosten und parierte unter anderem vier Siebenmeter.

 

Von der ungünstigen Situation zeigten sich die Mädchen unbeeindruckt und eröffneten die Partie mit einem 7:0-Lauf. Erst in der zehnten Minute gelang dem Gastgeber durch einen Strafwurf sein erster Treffer. Die zu Beginn unüberwindbare HG-Abwehr wurde mit der Zeit etwas nachlässiger und gewann nicht mehr alle Zweikämpfe. Im Angriff trumpfte nun aber Celia Arda auf, die über die gesamte Spielzeit 18 Tore erzielte.

 

Trotz fehlender Auswechselmöglichkeiten blieben die HG-Mädchen nach der Pause überwiegend konzentriert. Mayer lief nun richtig warm und ließ nur noch fünf Gegentreffer zu. Auch zwei Zeitstrafen brachten den Gast nicht aus dem Konzept, sodass er sich immer weiter absetzte und letztendlich verdient als Sieger vom Platz ging.

 

HG: Mayer; Arda (18/2), Bellendier, Nguyen, Marchidan (3), Paral (2), Summ (3).          ab