HG – TV Brühl  37:34 (22:19)

In einem tempo- und torreichen Badenliga-Spiel schaffte es die weibliche A-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen zum ersten Mal seit vielen Jahren dem alten Rivalen aus der Nachbargemeinde beide Punkte abzuknöpfen. Mit dem Endstand von 37:34 (22:19) bewahrte das Heimteam die weiße Weste und steht nun mit 6:0 Punkten erstmal an der Tabellenspitze der Badenliga.

Beim Stand von 0:1 und später nochmals beim 16:17 (23.) gelang es dem Gast aus Brühl, kurzfristig in Führung zu gehen, den Rest der Partie hatte der Gastgeber die Führung inne, ohne sich in der ersten Spielhälfte großartig absetzen zu können (12:9/15. / 15:13/20. / 20:18/26.).

Die HG-Mädels erwischten einen guten Start in Durchgang zwei und konnten sich bis zur 40. Spielminute auf sechs Tore absetzen (28:22). Nach einer Auszeit des TVB konnte dieser aber wieder aufholen und es blieb bis zum Ende hin ein hochklassiges und spannendes Spiel. In den letzten Spielminuten war es dann der gut aufgelegten Lisa Magnus vorbehalten, nochmals mit zwei Toren für klare Verhältnisse zu sorgen. „22 Tore in diesem Spiel zu erzielen sind natürlich herausragend, auch wenn davon die Hälfte von der Siebenmeter-Linie waren. Aber die 100-Prozent-Quote hat man bei der Menge an Strafwürfen auch erst mal hinzukriegen“, so die Trainer nach dem Spiel. „Lisa weiß aber auch, dass sie nur am Ende von stark herausgespielten Abschlüssen stand und die Mannschaft auch die vielen Strafwürfe erstmal erarbeiten musste“, ergänzte Torwarttrainer Roger Magnus, der genau weiß, dass Lisa diese Tore ganz bewusst ihren Nebenleuten verdankt.

HG: Lea Lamm (Tor), Tera Bonelli (3), Alina Hilbert (5), Aylin Gedik (4), Lena Förste, Lisa Magnus (22/11), Leonie Laser (1), Jessica Johann, Lena von Beeren (2), Alena Kreisel, Stephanie Much, Julia Schimmel, May Christmann, Nele Rühl.           af