HG-Damen spielen in Leimen 13:13

Auch die erfolgsverwöhnten Verbandsliga Frauen mussten beim äußerst torarmen 13:13 (6:6) in Leimen einen Punktverlust hinnehmen. Das wahrscheinlich alles (vor)entscheidende Spiel steigt am Sonntag, 16 Uhr, in der Karl-Frei-Halle gegen BSC Mückenloch.

Der Gast war eigentlich mit großer Zuversicht in Leimen beim Zweitplatzierten aufgelaufen. Die ersten Minuten zeigten aber bereits, dass der Gegner gewillt war, ordentlich Paroli zu bieten. Viele technische Fehler in Form von misslungenen Pässen und nicht verwerte Torchancen sammelten sich bei der HG an, da sie zu keiner Zeit mit der 6:0-Deckung der KuSG zurechtkam. Allerdings kam die eigene Abwehr ebenfalls recht gut klar und besonders Torfrau Jule Wolf lieferte etliche Glanztaten ab, aber insgesamt rief der Spitzenreiter seine Leistung nicht wie gewohnt ab. Zwar führte Oftersheim/Schwetzingen kurz vor Abpfiff 13:11 (57.), musste aber in Überzahl den Anschlusstreffer hinnehmen und kassiert mit der Schlusssirene den Ausgleich.

Trainer Klaus Braun hielt nach Ende in aller Kürze fest: „Aus solchen Spielen lernt man.“

HG: Wolf, Wieczorek, Stan; Kubach, Münch (1), Braun, Brückner (1), Rother, Ullrich, Kling (1), Gölitz (5/2), Carmona, Koch, Kolb (5).                mj

--