Knappe 15:17-Auswärtsniederlage gegen Leutershausen!

 

Die Niederlagenserie der männlichen D-Jugend in der 1. Kreisliga ausgerechnet gegen die JSG Leutershausen/Heddesheim zu beenden, erschien selbst dem größten Optimisten als ein gewagter Gedanke. Doch beinahe hätte dieses Unterfangen geklappt. Es gab eine knappe 15:17 (6.10)-Niederlage.

Stark geschwächt und mit ungewohnt leerer Bank fackelte die Mannschaft aber mit dem absoluten Kernteam ein echtes Anfangsfeuerwerk ab. Mit nur neun gemeldeten Jungmännern im Team stand es nach 15 Minuten immerhin noch 6:6. Die Defensive stand ausgezeichnet, die Offensive verwarf allerdings einige Bälle. Eigentlich hätte es schon 4:10 stehen müssen, dass es aber leider kein „eigentlich“  gibt, ging es mit Vorsprung für die Hausherren in die Kabine.

Der berühmte Hänger, der die Mannschaft in den letzten Spielen verfolgt, hatte wieder einmal eingesetzt. Bis zur 36. Minute, also vier Minuten vor Spielende, ließ sich der Gastgeber diese Führung auch nicht mehr aus der Hand nehmen und baute sie sogar noch auf 17:12 aus. Aber wie in den letzten Spielen auch, ging dann ein Ruck durch die HG-Männer und eine Aufholjagd wurde gestartet, die dann mit dem Abpfiff vorschnell endete. Wieder einmal müssen man sagen: „Schön gespielt Jungs, tapfer geschlagen, wäre da nicht dieser 10 Minuten Aussetzer, dann hättet ihr es gewonnen.“ Und dass die HG-Jungs gut gespielt haben, sagten nicht nur ihre Anhänger, sondern dies war auch deutlich in den erleichterten Gesichtern der JSG-Spieler zu sehen.

HG: Berghoffer, Keller (3), Krause, Plettenberg (2), Labs, Ansorge (3), Hartmann (3), Wolf (4), Galleck.