In eigener Halle hatte die C1-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen ihren Gegner von der HSG Walzbachtal über die ganze Spielzeit gut im Griff und gewann verdient mit 37:27 (22:12). Allerdings durfte das Team um Trainer Jörg Madinger mit den vielen Gegentoren nicht recht zufrieden sein.

Am Heimspieltag der drei C-Jugend-Teams am letzten Sonntag in der Nordstadthalle sind alle Punkte bei Oftersheim/Schwetzingen geblieben. Die C1 hatte es dabei mit dem Badenligakonkurrenten HSG Walzbachtal zu tun, der Spielgemeinschaft von Jöhlingen und Wössingen aus dem Landkreis Karlsruhe.

Die HG begann sehr konzentriert und zog schnell mit drei Toren weg. Danach kam der Gegner besser ins Spiel und fand immer wieder Lücken in der HG-Abwehr. Dennoch bauten die Kurpfälzer die Führung Schritt für Schritt aus, bis zu einer komfortablen 10-Tore-Führung zur Halbzeit.

Trotz des deutlichen Rückstands kamen die Walzbachtaler hochmotiviert aus der Kabine und hielten im zweiten Abschnitt sehr gut dagegen. Die HG spielte nach wie vor schnell nach vorne, da und dort waren die Würfe aber zu unkonzentriert. In der Abwehr fehlte die letzte Konsequenz und so war man oft zu spät am Gegner, was alleine in der zweiten Halbzeit zu sechs Strafwürfen für die Walzbachtaler führte. Letztendlich verwalteten die Kurpfälzer den 10-Tore-Vorsprung bis zum Abpfiff.

Bereits am 3. Oktober kann das Team um Trainer Jörg Madinger nachlegen. Am Feiertag geht es zum Auswärtsspiel gegen die JSG Rot/Malsch.

HG: Antritter (4), Baxter-Rohr (1), Fischer (9), Hartmann (1), Keller (1), Kirchner (9), Kirschner, Merkel (5), Otto (Tor), Pflaumbaum, Rabe (Tor), Sander, Schulz (4), Zimprich (3). hps