Vor dem Spiel gegen den Tabellendritten aus Pforzheim/Eutingen galt es, durch einen Heimsieg den sehr guten zweiten Tabellenplatz zu bestätigen. Hierfür bedurfte es allerdings einer Top-Leistung, denn die Gäste sind bisher das einzige Team, das dem Spitzenreiter aus Kronau einen Punkt abluxen konnte.

Das Spiel begann flott und die HG hatte mehrfach Chancen, den ersten Treffer zu markieren. Auch bei den Gästen lief zum Start nicht alles rund. Erst in der 5. Spielminute gelang der HG das 1:0. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich keine der beiden Mannschaften so richtig absetzen konnte. Auch wenn man mit 11 Gegentreffern zur Halbzeit zufrieden sein konnte, so waren die 9 selbst erzielten Tore einfach viel zu wenig. Zu häufig scheiterte man an dem glänzend aufgelegten Keeper der Gäste.

Nach der Pause blieb es lange Zeit knapp. Die HG blieb mit jeweils einem oder zwei Toren auf Tuchfühlung und ließ nicht nach. Dennoch sollte der Ausgleich nicht gelingen. Lag man vor der unglücklichen 2-Minuten-Strafe (42. Minute) noch ein Tor hinter den Gästen, so waren es in der 45. Minute bereits vier Tore Differenz. Eine vorentscheidende Phase, in der die HG noch versuchte, aufzuholen. Leider folgten zu viele überhastete Aktionen und leichte Ballverluste. Auch eine offenere Deckung brachte nicht mehr den gewünschten Erfolg. Die Pforzheimer nutzten dagegen die wenigen Minuten vor Ende, um das bis dahin recht ausgeglichene Spiel schlussendlich doch recht klar für sich zu entscheiden. Endergebnis 19:24.

Durch diese Niederlage besteht aus eigener Kraft nicht mehr die Möglichkeit, den zweiten Tabellenplatz zurückzuerobern. Dennoch können die HG-Akteure am 27.02.2018 im Rückspiel zeigen, welche sportlichen Erkenntnisse sie aus diesem Spiel gezogen haben.

 

Es spielten:

Larsen Angermann, Lennart Beisel, Luca Berghoffer, Nick Busack, Valentin Clarius, Luka Hartmann, Marc Kern, Marcel Kind, Norman Merkel, Niklas Michalski, Till Nasgowitz, Simon Otto

Trainer: Jörg Madinger

 

mm