Mit einem beeindruckenden 33:21 (23:8)-Sieg bei der JSG Rot/Malsch hat sich die C1-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen an die Tabellenspitze der Badenliga gesetzt.

Offensichtlich fand Trainer Jörg Madinger die richtigen Worte und Trainingseinheiten nach dem eher mäßigen Abwehrverhalten beim letzten Heimspiel. In der Begegnung gegen die JSG Rot/Malsch ließ die Startformation der HG von der ersten Sekunde an keinen Zweifel aufkommen, wer den Ton auf der Platte angibt.

Die gewohnt sehr schnellen und dynamischen Angriffe wurden konzentriert abgeschlossen und hinten ließ der Gast absolut nichts zu. Die Abwehr war dem Gegner immer einen Schritt voraus, antizipierte die gegnerischen Aktionen hervorragend und unterband die Spielzüge schon im Keim. Dies alles mit konsequenten aber absolut fairen Mitteln. So gab es im ganzen Spiel keine einzige Zeitstrafe und gerade einmal einen Strafwurf gegen die HG. Der Lohn dieser tollen Vorstellung war ein klarer Halbzeitstand und die Gewissheit, dass die HG Oftersheim/Schwetzingen die zwei Punkte mit nach Hause nehmen würde. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich deshalb ein ganz anderes Spiel.

Während die Gastgeber alles versuchten, mit ihren Leistungsträgern das Ergebnis erträglicher zu gestalten, nutzte der Trainer der HG den vollen Kader aus und forderte seine Spieler immer wieder durch Positionswechsel. Das Angriffsspiel der HG war nun nicht mehr ganz so schnell und so liefen sich die Jungs öfter gegen die körperlich robusten und teils großgewachsenen Gastgeber fest. Der Vorsprung der ersten Halbzeit schmolz zwar dahin, der Sieg war aber nie gefährdet. Am Ende stand ein klarer Erfolg für die HG Oftersheim/Schwetzingen. Das Team um Trainer Jörg Madinger hat nun zehn Tage Spielpause, bevor es zuhause gegen die SG Pforzheim/Eutingen gilt, die weiße Weste und die Tabellenführung zu verteidigen.

HG: Otto, Rabe ; Antritter (7), Auth, Baxter-Rohr (1), Fischer (4), Hartmann, Kirchner (4), Kirschner (5), Merkel (7), Sander, Schulz , Zimprich (5). hps