HG – TuS Helmlingen 21:32 (8:15)

 

Trotz des ersten Saisonsieges in der Vorwoche, war die Spargelstädter nicht in der Lage, den Schwung mitzunehmen. In einem durchwachsenen Spiel musste sich die B-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen letztlich deutlich mit 21:32 (8:15) dem TuS Helmlingen geschlagen geben. 

Dabei hat das Spiel ausgeglichen begonnen. Sowohl die Angriffsreihen als auch die Abwehrreihen waren auf Augenhöhe. Infolgedessen war in der 12. Spielminute noch ein Spielstand von 6:7 zu notieren. In einer Auszeit der HG-Trainer sollten Feinjustierungen vorgenommen werden. Stattdessen wandelte sich das Spiel, freie Einwurfmöglichkeiten blieben ungenutzt, technische Fehler wurden postwendend durch Konter bestraft. Gleichzeitig schraubte das Heimteam sein Zeitstrafenkonto in die Höhe.

 

Auch in der zweiten Halbzeit hielt der Gastgeber mit den Südbadenern nicht mehr mit, agierte immer wieder hastig. Es wurde versäumt die vorhandenen Lücken zu nutzen. In der Abwehr wiederum hat ließ die HG ihre Gäste gewähren und unterband so deren Spielfluss nicht. Verschiedene Umstellungen in der Abwehr störten den TuS nur kurzzeitig, es reichte nicht der Partie noch eine Wende zu geben. In Summe waren es einfach zu viele technische und individuelle Fehler in Kombination mit einem solide spielenden Gegner.

 

Nun geht es darum, das spielfreie Wochenende zu nutzen und in intensiven Trainingseinheiten das Spielgeschehen aufzuarbeiten.

 

HG: Luca Berghoffer, Tim Rabe; Feld: Veit Schlafmann (4), Marc Kern (1), Robin Trunk (4), Nick Grausam (2), Leon Haase (1), Fynn Thüre (4), Max Keller (1), Yannik Polifka (1), Lennart Beisel (3).

 

Trainer: Detlef Röder, Waldemar Hermann, Marcel Johnsen Dias, Johann Ludmann.