HG-BWOL-Jugendteam verliert beim Spitzenreiter

 

Das B-Jugend-Nachwuchsteam der HG Oftersheim/Schwetzingen knüpfte am Fuße  der schwäbischen Alb nicht an seine hervorragende Leistung der Vorwoche an und musste sich Spitzenreiter HBW Balingen/Weilstetten deutlich mit 23:34 (10:19) geschlagen geben.

Von Beginn an ist es dem Team nicht gelungen, ins Spiel zu finden und produzierte unzählige technische Fehler im Angriff. Gleichzeitig wurde vergeblich die Stabilität der Abwehr gesucht. Infolgedessen war der Gast bereits in der siebten Spielminute mit 1:8 im Hintertreffen. „Von diesem Anfangsschock erholten wir uns leider nicht mehr“, bedauerte Coach Waldemar Hermann.

 

In der Halbzeitpause sondierte das Trainerteam die Situation und stellte seinen Nachwuchs nochmal neu ein. Zwar weiterhin mit Fehlern behaftet, bot ihr Team nun jedoch den Balingern Paroli und agierte auf Augenhöhe. Jedoch ist es nicht gelungen, den Rückstand signifikant zu verkürzen. So plätscherte das Spiel dahin und die mitgereisten Eltern beobachteten und beklatschten die eine oder andere gelungene Aktion. Letztlich muss die HG-Truppe aber konstatieren, dass sie an diesem Tag chancenlos und zu viel mit sich selbst beschäftigt war.

 

Nun geht es darum, sich auf eigene Stärken zu besinnen und den Rückschlag ad acta legen, um bereits am Samstag gegen den nächsten schwäbischen Gegner, den TV Bittenfeld besser abzuschneiden.

 

HG: Luca Berghofer; Lennart Beisel, Veit Schlafmann (1), Marc Kern, Robin Trunk (5), Nick Grausam (5), Leon Haase (5), Fynn Thüre (3), Max Keller (1), Yannik Polifka.

 

Trainer: Detlef Röfer, Waldemar Hermann, Marcel Johnsen Dias.