Unglücklich endete der Badenliga-Auftritt der Handballerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen gegen den TSV Amicitia Viernheim. Nicht nur die klare 22:30 (11:18)-Niederlage schmerzte. Nach diversen früheren Ausfällen – zuletzt Antonia Brückner mit Riss des vorderen Kreuzbandes – schied diesmal Nina Marmol Carmona vorzeitig aus.

Sie landete nach Sprungwurf auf den vom Pfosten abgeprallten Ball und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Bei der Linkshänderin wurde ein ausgekugeltes Sprunggelenk diagnostiziert, diverse Bänder, Sehnen und die Kapsel sind gerissen. Viernheim verblieb damit vorerst als engster Verfolger von Spitzenreiter HG Saase.

Dabei deutete zunächst nichts auf die spätere klare Entscheidung in dieser doch recht harten, körperlich betonten Auseinandersetzung hin. Denn zunächst gab es einen munteren Schlagabtausch, bei dem Abwehrkönnen und Torwartleistungen weniger gefragt waren. Angriffe ohne Torerfolg waren meist auf irgendwelche Querschläger zurückzuführen. Der radikale Bruch erfolgte nach dem 5:5 (10.) von Marmol Carmona. Innerhalb von weniger als zehn Minuten geriet die HG schier aussichtslos ins Hintertreffen (6:12/19.). Zum einem war nun bei Viernheims Torfrau Vanessa Reinhard Endstation, zum anderen wurden Bälle einfach mal sinnlos (auch am Kasten vorbei) weggeworfen. So fanden auch fünf Strafwürfe nicht ihr vorgesehenes Ziel. „Überhaupt kamen wir einfach nicht richtig in unser Spiel“, ärgerte sich Trainer Jürgen Al-Shahwani, der sich wie auch seine Mannschaft über einige Schiedsrichterentscheidung wunderte.

Eine Umstellung der Oftersheim/Schwetzinger Deckung auf ein 5-plus-1-Modell (Denise Olbert kümmerte sich intensiv um Stefanie Osada, die gefährliche Mittelfrau der Südhessen), brachte nur wenig Ertrag. Rot für Karolin Kolb 36. nach dritter Zeitstrafe), eine Verletzung von Nina-Maria Münch (37.) und der erwähnte Ausfall von Marmol Carmona (46.) ließen die ohnehin begrenzten Alternativen auf der Bank und die Aussichten auf eine Trendwende gegen Null schwinden.

HG: Stan, Göbel; Kubach (1), Münch, Braun (2), Ullrich (3/2), Barthelmeß, Bosse (1/1), Zachert (7), Wartenberg (2), Marmol Carmona (3), Kolb (3)